Ich hab Lise gesehn

Ich hab Lise gesehn, wie sie einsam und still
einen Weg geht, den sie schon lang nicht mehr will.
Ich schlich mich vorbei, unbemerkt von ihr,
ich glaube, sie suchte noch immer nach Dir.

Ich weiß, daß sich Lise jetzt vielen hingibt.
Ich weiß auch, daß sie keinen einzigen liebt.
Sie verachtet sie alle, weil sie so sind wie du
und sie sehnt sich nach deinen Augen und hat keine Ruh

Ich weiß noch wie Lise zu deiner Zeit war,
mit strahlenden Augen und rehbraunem Haar.
Sie hat sich verändert, ihr Haar ist rot,
ihre Augen sind, auch wenn sie lächelt, immer wie tot.

Sie hat einen bitteren Zug um den Mund.
Ihre Kleider sind alle ein wenig zu bunt.
Dein Zimmer ist leer, dein Kind ist drei,
alt genug, um schon mal zu fragen, was ein Vater sei.

Ich hab Lise gesehn, wie sie einsam und still
ein Leben lebt, das sie schon lang nicht mehr will.
Ich schlich mich vorbei, unbemerkt von ihr,
ich glaube, sie suchte noch immer nach Dir.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren